+49 162 9107481 training@techeroes.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ferienworkshop

Hackathon: #Frankfurt Datascience

Preis:
Kostenlos

Alter:
10 – 18 Jahre

Termin:
11. Mär. + 12. Mär. 

Superkräfte:
#AI #Robotics #Coding #Analytisches Denken #Komplexes Denken #Kreativität #Kommunikation #Toleranz

Veranstaltungsort:
Online

#Frankfurt Datascience Hackathon

Regionaler Hackathon für Kinder und Jugendliche (10-18 Jahren) am 11.03. und 12.03.2021

Gestalte mit uns einen AI Frankfurt Rhein-Main-Roboter und bekämpfe die Corona Krise.
Wir als Verein „AI Frankfurt Rhein-Main“ möchten den Anwohnern unseres Ballungsraums die
Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz aufzeigen und dafür Informationsstände in den
Verwaltungsgebäuden in den Städten der Rhein Main Region aufstellen lassen. Als Basis dafür
veranstalten wir einen einen Hackathon für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren, um gemeinsam mit Ihnen einen KI-Infopoint-Roboter zu entwickeln. Der Hackathon soll spielerisch den Umgang mit künstlicher Intelligenz erklären und dazu ermutigen, eigene kreative Möglichkeiten zu
erforschen.

 Unsere Motivation:

Unser Hackathon #Frankfurt Datascience ist eine Initiative für Kinder und Jugendliche.

Die letzten Wochen und Monate seit dem Ausbruch der Pandemie haben das Leben komplett auf den Kopf gestellt. Nichts ist mehr so, wie es war. Schulen, Kindergärten und Vereine wurden für viele Wochen geschlossen – die Kinder mussten von einem auf den anderen Tag zuhause lernen und mussten dort betreut werden. Besuche waren nicht mehr erlaubt, weder von der Familie noch den besten Freunden. Besonnheit, Sorgfalt und vor Allem Zusammenhalt waren wichtige Impulse
während der Lockdown-Phase.Die aktuellen Entwicklungen machen Hoffnung auf einen neuen Alltag.

Wir als Verein AI Frankfurt Rhein-Main stellen uns nun die Frage, welche Rolle Technologien wie die
künstliche Intelligenz oder Robotics bei der Bewältigung der Corona-Krise spielen können?
Wie können wir aktuelle Erkenntnisse nutzten, um in der Zukunft im Falle einer weiteren,
außergewöhnlichen Situation wie eben beispielweise einer Pandemie besser reagieren zu können?
Wie gestalten wir eine Contentbibliothek, die zu Transparenz und Wissensvermittlung zu KI in der
Region beiträgt und KI-Nutzen für Bürger zu erhöht?

Was ist eigentlich … ein Hackathon?

Der Begriff „Hackathon“ kommt aus der Softwareentwicklung. Der Begriff verbindet die Wörter „Hack“ (was so viel wie „Trick“ oder „Kniff“ bedeutet) und „Marathon“ und bezeichnet ursprünglich eine Veranstaltung, bei der computerbegeisterte Menschen zusammenkommen, um gemeinsam in einem eng gesteckten Zeitraum kreative Softwarelösungen für ein festgelegtes Ausgangsproblem zu entwickeln. Klassische Hackathons sind auf 24 oder 48 Stunden ausgelegt. Ein Team aus IT-Entwickler*innen, Programmierer*innen, Designer*innen oder Produktentwickler*innen stellen zuerst im Plenum Lösungsansätze für das Ausgangsproblem vor und bilden dann Teams um einzelne Ideen herum. Die Teams kreieren während der Veranstaltung möglichst funktionstüchtige Prototypen für neue Anwendungen, Apps, Dienste oder Hardware. Zum Schluss werden die Ergebnisse den Teilnehmenden präsentiert und die nützlichsten und innovativsten Lösungen von einer Jury gekürt. Hackathons zeichnen sich durch eine lockere und kreative Arbeitsatmosphäre aus, in der kollektive Schwarmintelligenz zum Tragen kommt. Aus diesem Grund erfreut sich das Format wachsender Beliebtheit, so dass es mittlerweile in allen gesellschaftlichen Bereichen eingesetzt wird und sich nicht mehr nur an Computerbegeisterte und Programmierer*innen richtet.

 

Wie läuft unser #Learning by Hacking, Hackathon ab?

Zunächst erfolgt die Anmeldung der Kinder über die Webiste. Nach der Anmeldung werden Teams zusammengestellt, die dann eine Woche lang an einer konkreten, selbst ausgewählten, Herausforderung arbeiten. Sie werden in dieser Woche von unseren Mentoren mit fachlichem und technischem Knowhow unterstützt. Jeden Tag gibt es eine einstündige Videokonferenz via Zoom, in der die Fortschritte und die nächsten Aufgaben besprochen werden.  Eine unabhängige Jury wählt nach dem Hackathon die besten Ideen und Lösungen je Kategorie aus.

 

Technische Umsetzung & Voraussetzung:

Der Hackathon findet online – einfach von Zuhause aus – über unsere Workspace CollaboCreation statt und wird von unseren Mentoren moderiert. Zugang zu einem internetfähigen Gerät (auch SmartPhone) reicht. Im Falle der Nichtverfügbarkeit kontaktiere uns wir versuchen eine Lösung zu finden.

 

Welche Themenfelder werden bearbeitet?

  • Mit Künstliche Intelligenz gegen die Pandemie
  • KI in der Robotics
  • Codes

Get in touch!